News

AMI Förder- und Lagertechnik zeigt kompakte Palettenprüfstation auf der FachPack 2015

AMI stellt mehrere Neuheiten rund um Fördern, Prüfen und Robotik auf Verpackungsmesse in Nürnberg vor

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH stellt auf der FachPack in Nürnberg Effizienz und Qualität in der Intralogistik in den Fokus. So präsentiert das Unter­nehmen vom 29.9. bis 1.10. am Stand 317 in Halle 4 unter anderem eine neue Palettenprüfstation. Wie diese eigens konzipierte Anlage in der Praxis funktioniert, das demonstriert AMI ebenso wie eine um­fassende Messeanlage, die das Zusammen­spiel von Leicht- und Schwer­lastfördertechnik sowie Auto­matisierungstechnik zeigt. Zudem befindet sich ein Highspeed Pick- and Place-Roboter zum Aufgreifen, Sortieren und Lasern vor Ort im Einsatz. Ein Modulkettensystem rundet den Messeauftritt ab.


Die renommierteste Verpackungsmesse in Europa – die FachPack – erwartet rund 1.500 Aussteller und 37.000 Fachbesucher. Alles dreht sich an drei Tagen um Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Verpackung, Veredelung, Logistik und Technik.


Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH setzt am Stand 317 in Halle 4 mit einer umfassenden Messe­anlage verschiedene Kompo­nenten in den Kontext: Fördern, Palettieren, Etikettieren und vieles mehr. Die Anlage zeigt unter anderem Gurt­förderer, Palettenfördertechnik, einen Lift sowie angetriebene Rollenförderer. Diese geben einen Einblick in das modu­lare AMI-Komponenten­programm, das manuelle, teil- sowie vollauto­matisierte Elemente beinhaltet. Zu­dem entwickelt das Unternehmen schlüssel­fertige Förderanlagen und setzt auch die Erweiterung bestehender Anlagen um.


Paletten auf dem Prüfstand

Ein Messe-Highlight ist darüber hinaus die neue Palettenprüfstation. Die eigens ent­wickelte und gebaute Lösung zeichnet sich gegenüber anderen Anlagen ihrer Art durch ihre kompakte Bauweise aus und vereint verschiedene Komponenten zur Opti­mierung der Qualität, der Maßhaltigkeit und der Eigen­schaften der Paletten. Die praktische All-in-One-Lösung schafft Entlastung auf kleinstem Raum und sorgt für Effizienz sowie hohe Genauigkeit im Prüf­prozess.


Im Praxiseinsatz werden der Prüf­anlage angelieferte sowie im Umlauf befindliche Europaletten zugeführt. Die Anlage übernimmt dann Aufgaben wie Konturen­kontrolle, Klotzerkennung, Deckbretterkennung, Deckbrettdruckprüfung und Maßhaltigkeitsprüfung sowie Bodendruckprüfung und viele weitere.


Automatisierung und Robotik vereint

Zudem befindet sich ein Scara-Roboter auf dem AMI-Messestand im Live-Ein­satz. Der Highspeed Pick- and Place-Roboter greift Gegenstände auf, sortiert diese um und führt sie nach Aufforderung einer Laserbeschriftungseinheit zu. AMI geht damit beispielhaft auf die zunehmenden Anfor­derungen im Bereich der Automatisierungstechnik ein.


Das außerdem auf der Messe vorgestellte Modulketten­system transportiert große Stückgüter mit hohem Stück­gewicht und eignet sich für Horizontal-, Vertikal-, und Schrägbetrieb. Dadurch können breitere, längere und äußerst flexible Förderstrecken mit nur einem Antrieb realisiert werden. Dies schafft neben hoher Flexibilität auch Einsparmöglichkeiten.

Kategorien