News

LogiMAT 2011: AMI zeigt Trends und aktuelle Entwicklungen der Fördertechnik

Spezialist für Förder- und Lagertechnik präsentiert auf Fachmesse bewährte Lösungen sowie Neuigkeiten im Bereich Automatisierung

Auto­matisierungslösungen zur Effizienz­steigerung und Fehlerreduktion sind gefragter denn je. Diesen Trend unter­streicht auch die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH. Auf der 9. inter­nationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss „LogiMAT“ präsentiert sie daher ihre neuen Lösungen in diesem Bereich. Die Spezialisten zeigen vom 8. bis 10. Februar am Stand 201 in Halle 1 unter anderem, wie mit Roboterappli­kationen hohe individuelle An­forderungen gemeistert werden können. Neben den Neuheiten stellt das Unternehmen hier auch seine bewährten Fördertechniklösungen aus.

 

Eine Kommissionier- und Versandstrecke mit unterschiedlichen Komponenten veranschaulicht auf der Fachmesse praxisnah, wie AMI den Materialfluss fördert. Das Spektrum reicht hier von Lösungen der manuellen Leichtfördertechnik wie Rollenbahnen, Kleingurt- und Z-Förderer sowie ein Lift als Etagenförderer bis hin zu Schwerlastfördertechnik in besonders flacher Bauhöhe.

 

Flexible Robotersysteme sorgen für schnelle und einfache Prozesse

Der Messefokus vom AMI liegt in diesem Jahr neben den bewährten Produkten auf einem der Trendthemen 2011. Geschäftsführer Stefan Brenner beschreibt: „Automatisierungslösungen bieten ein enormes Entlas­tungspotenzial für Unter­nehmen. In Zeiten, in denen Kosteneinsparungen bei erhöhter Produktivität und Qualität oft als Metrik für den Erfolg dienen, sind automatisierte Prozesse ge­fragt.“ In diesem Zusammenhang nehmen auch Roboter-gestützte Lösungen einen hohen Stellenwert ein. Hiermit lassen sich individuelle Anforderungen er­füllen. „Beispielsweise immer dann, wenn der Mensch schwere Waren manuell bewegen oder monotone Handgriffe tätigen muss, beweisen sich Roboter­applikationen als hilfreiches Instrument“, ergänzt Brenner.

 

Auf der LogiMAT bringt AMI den Besuchern näher, wie automatisierte Anlagen sich nicht nur im Materialfluss nützlich einsetzen lassen, sondern auch in der Pro­duktion eine wertvolle Rolle übernehmen können. Interessenten erhalten einen Einblick in Einsatzszenarien und das Produktspektrum der Automatisie­rungs­lösungen. So können mit dem Drehausschleuser beispiels­weise Waren aus der Förderstrecke ausgeschleust werden und ein Verdecklungsautomat ver­schließt Behälter mit einem Deckel.

 

Weitere Informationen der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH aus erster Hand gibt es vom 8. bis 10. Februar in Halle 1 am Stand 201 der LogiMAT in Stuttgart oder im Internet unter www.ami-foerdertechnik.de.

Kategorien